Modedesigner Aufgaben

//Modedesigner Aufgaben

Modedesigner Aufgaben

Modedesigner Aufgaben: Was sind die Aufgaben eines Modedesigners?

Modedesigner AufgabenSie interessieren sich für den Beruf des Modedesigners bzw. der Modedesignerin? Sie wollen gern Kleidung und Accessoires entwerfen, wissen aber nicht genau, welche Aufgaben ein Modedesigner in seinem Beruf hat? Im folgenden Text erfahren Sie näheres über die Modedesigner Aufgaben und die entsprechende Ausbildung.

Modedesigner Aufgaben – das Berufsbild

Zu den Modedesigner Aufgaben zählen unter anderem das Kreieren von Kollektionen. Dazu zählen zum einen Bekleidung – von Blusen und Kleidern über Anzüge und Hosen bis hin zu aufwändigen Kostümen – und zum anderen Accessoires. Das können Hüte, Krawatten oder Fliegen sein. Ihre Aufgabe als Modedesigner ist die aktive Gestaltung von Trends.

Sie entwickeln neue Ideen und setzen damit Trends, die zwei Jahre später in Mode sein werden. Gleichzeitig gehört zu den Modedesigner Aufgaben aber auch, dass Sie die Wünsche Ihrer Kunden erfüllen. Dazu gehört viel Kreativität und Flexibilität, damit am Ende originelle und auch praktische Stücke entstehen.

Sie benötigen Kenntnisse in den Bereichen Forschung, Produktion und müssen in der Lage sein, Kostenaufstellungen zu erstellen und ebenso Qualität und Vertrieb kontrollieren und managen können. Wie Sie sehen: der Beruf des Modedesigners ist überaus vielfältig!

Die Ausbildung zum Modedesigner

Um die Modedesigner Aufgaben gut lösen zu können, braucht es eine fundierte Ausbildung. An der Swiss Fashion Academy können Sie in verschiedenen Sprachen diese Ausbildung absolvieren. Innerhalb eines Jahres lernen Sie selbstständig oder direkt für Ihren jeweiligen Kunden zu arbeiten. Alternativ können Sie aber auch in einer Firma für Konfektionskleidung oder Produktentwicklung arbeiten.

Sie lernen Modelle zu entwerfen, zu zeichnen und diese schlussendlich auch zu kreieren. Dabei erfahren Sie in der Ausbildung alles über den Arbeitsmarkt, die Geschichte der Mode, lernen verschiedene Stoffe kennen und wie Sie mithilfe des Computers Grafiken erstellen und Ihre Zeichnungen digitalisieren können. Selbstverständlich lernen Sie aber auch das Nähen und Modellieren und entwickeln gemeinsam mit den anderen Kursteilnehmern eine Modenschau, bei der Sie Ihre eigenen Kreationen vorstellen und präsentieren.

Während der Ausbildung werden Sie regelmässig bewertet. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten Sie ein Diplom, das Ihnen bescheinigt, dass Sie über all das nötige Wissen verfügen, um den Modedesigner Aufgaben mehr als gerecht zu werden. So können Sie direkt beruflich neu durchstarten!

 

Print Friendly, PDF & Email
By |2019-03-19T12:26:17+01:00April 23rd, 2019|Unkategorisiert|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment