Kreative Berufe machen Freude – Nähausbildung an der Swiss Fashion Academy

NähausbildungKreative Tätigkeiten machen Freude und bringen Erfüllung im Berufsleben. Die Nähausbildung an unserer Swiss Fashion Academy bietet Ihnen die Grundlage für so ein interessantes Arbeitsleben. Durch dieses Studium können Sie kreativ und mit Phantasie arbeiten. Ihnen stehen alle Türen im Bereich der Modewelt offen. Auch wenn Sie ein Studium als Modedesigner oder Personal Stylist anstreben ist eine Nähausbildung für Sie die perfekte Grundlage.

Eine umfassende Ausbildung

Während dieses Studiums an unserer Modefachschule erwerben Sie umfassende Kenntnisse. Sie erlernen das Nähen, Schneidern sowie das Modellieren. Das bedeutet, dass Sie nicht nur Nähen lernen, sondern sich auch des Weiteren mit Schnittmustern und dem erforderlichen technischen Wissen beschäftigen.

Sie erfahren ausserdem alles Wissenswerte über die verschiedenen Stoffe, Gewebe und ihre Strukturen. Sie lernen die jeweiligen Nadeltypen kennen und arbeiten mit speziellen Linealen wie auch Schablonen. Diese benötigen Sie zum Modellieren von Kleidungsstücken.

Um mit diesen Hilfsmitteln perfekt umgehen zu können, ist eine Nähausbildung optimal. Unsere erfahrenen Fachlehrer vermitteln Ihnen diese Kenntnisse und Fähigkeiten.

Praxisunterricht ist wichtig!

Natürlich gibt es nicht nur einen theoretischen Ausbildungsteil. Während der Ausbildung spielt auch die Praxis eine grosse Rolle. Unter anderem lernen Sie das Nähen von Reissverschlüssen sowie Knopflöchern. Sie beschäftigen sich mit feinen Appreturen wie auch mit dem Zuschnitt von Kleidung. Die Konzeption von Ärmeln und Krägen spielt eine grosse Rolle in Ihrer Ausbildung. Am Ende lernen Sie natürlich die grundlegende Modellierung und Anpassung von eigenen Kreationen kennen.

Voraussetzungen für den Lehrgang Nähen und Schneidern

Wenn Sie eine Nähausbildung an unserer Swiss Fashion Academy absolvieren möchten sollten Sie mindestens 16 Jahre alt sein. Handwerkliches Geschick und eine gewisse Kreativität verstehen sich von selber.

Grundkenntnisse im Zeichnen sollten vorhanden sein. Ferner sollten Sie sich grundlegend für den Wissenserwerb rund um Mode, die jeweiligen Rohstoffe und die neuesten Trends interessieren.

Das Zertifikat am Ende

Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Nähausbildung steht das Zertifikat. Wir sind ein von eduQu zertifiziertes Institut zur Weiterbildung. Nach der umfassenden Ausbildung an unserer Fachschule werden Sie die theoretischen wie auch die praktischen Abschlussprüfungen durchlaufen.

Die entsprechenden Tests wie auch die schriftlichen Arbeiten werden von den Dozenten korrigiert und benotet.

Als Abschluss der Ausbildung sollten die Schüler vier Kleidungsstücke präsentieren. Dazu müssen eine klassische Bluse, ein Kleid, ein gerader Rock ebenso wie eine Hose erstellt werden.

Nach erfolgreichem Verlauf der Abschlussprüfungen erhalten Sie dann das Zertifikat der Swiss Fashion Academy. Mit diesem können Sie nachweisen, dass Sie die erforderlichen Kenntnisse erworben haben.

Sie können selbstständig tätig werden oder auch in einem Angestelltenverhältnis arbeiten.

Grundlage für viele Weiterbildungen

Dank Ihrer umfassenden Kenntnisse können Sie entweder direkt im Anschluss oder auch später noch viele weitere Lehrgänge belegen. Wenn Sie nicht nur im Bereich der Schneiderei arbeiten möchten, sondern selbst als Modedesigner tätig werden wollen ist dieser Lehrgang zum Nähen und Schneidern die beste Grundqualifikation.

Sie können Ihr Wissen ständig erweitern und auch eine Fortbildung als Illustrator oder Personal Stylist anstreben. Für beide Berufe ist die umfassende Nähausbildung eine sehr gute Voraussetzung. Um erfolgreich in die Welt der Mode durchzustarten, sind grundlegende Kenntnisse das beste Kapital.

Investieren Sie in Ihre Zukunft mit einer Nähausbildung an unserer Swiss Fashion Academy.

Print Friendly, PDF & Email